Jun 14

Podium mit Wolfgang Clement und Thomas Sattelberger

Nürnberg/München, 14.06./27.06.2017 – Podiumsdiskussion mit Wolfgang Clement, Thomas Sattelberger und Dorothea Utzt in München

Dorothea Utzt, Co-Founder und CEO von Streetspotr, ist am 27.06.2017 in ihrer Position als Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Deutsche Startups Teil einer besonderen Podiumsdiskussion.

Gemeinsam mit NRW-Landesvater a. D. Wolfgang Clement, FDP-Bundestagskandidat Thomas Sattelberger sowie Dr. Andreas Lutz vom Verband der Gründer und Selbstständigen VGSD und dem ehem. Infineon-CEO Dr. Wolfgang Ziebart wird sie darüber diskutieren, wie unsere Arbeitswelt in Zukunft aussehen kann und wird.

Podiumsdiskussion mit Wolfgang Clement und Thomas Sattelberger

Unter dem Titel „New Work: Gestalten statt Verwalten – Wie wir in Zukunft arbeiten wollen“ werden zentrale Fragestellungen unserer Zeit aufgegriffen: Wie wirkt sich die zunehmende Digitalisierung auf unsere Art zu Arbeiten aus? Übernehmen Roboter bald den Großteil unserer Jobs? Mit welchen Entwicklungen müssen wir in naher Zukunft rechnen?

In diesem Kontext kommt auch Streetspotr ins Spiel: Welche Rolle spielt plattformbasiertes Arbeiten in dieser Zukunft? In welche Richtung muss sich diese Form von Arbeit entwickeln, um sich noch weiter in der Wirtschaft zu etablieren?

All diese und weitere Themen werden im Gespräch aufgegriffen und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Die hochkarätige Besetzung des Podiums verspricht dabei eine interessante Diskussion mit wertvollen Eindrücken.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Gasthaus Der Pschorr am Viktualienmarkt in München und ist offen für alle, die sich dafür interessieren, was in der zukünftigen Arbeitswelt auf uns zukommt und wie diese gestaltet werden soll.